SCHLIESSEN

Auf einen Blick

Suche

Pfadfinder

Gruppenleiter-Schulungs-Tag der Gruber Gemeindepfadfinder

07.05.2019 | Wer hat schon mal einen Backenzahn eines Mammuts in den Händen gehalten? Besucher vom „Haus der Natur“ bestimmt. So auch die 30 Gruber Pfadfinder, die ihren naturpädagogischen Schulungstag im Naturkundemuseum in Cismar begannen. Dr. Vollrath Wiese verführte Anfang Mai die jungen und älteren Jugendgruppenleiter in die Welt der heimischen Natur von heute und damals und gab viele Ideen und Anregungen, Kindern die Natur näher zu bringen. Wer hat z. B. schon einmal auf einer Herzmuschel gepfiffen?
Im zweiten Teil kam Dr. Wiese mit nach Grube auf das Pfadfindergelände. Vor Ort wurden die Lebensräume begutachtet. Unter der Lupe sind auch kleine Tiere groß und spannend zu beobachten. Wieder gab es tolle Anregungen für die Gruppenarbeit und einfache Tipps zur Anlage von kleinen Biotopen: ein Holzbrett auf dem Boden genügt schon.
Im Teil drei des Schulungstages stand am Abend die Fledermaus im Mittelpunkt. Hierzu kam BUND-Fledermausexperte Axel Kramer zu den Pfadfindern und stellte u. a. den Großen Abendsegler oder die Mückenfledermaus vor. Letztere konnte sogar zu später Stunde bei der Jagd auf Insekten beobachtet werden.
Die ehrenamtlichen Jugend-Gruppenleiter der Kirchengemeinde Grube treffen sich regelmäßig im wöchentlichen Mitarbeiterkreis. Hier werden kommende Aktionen besprochen und geplant, die Zusammenarbeit trainiert und intern geschult. Zusätzlich finden im Jahr Fortbildungstage statt, an denen externe Referenten eingeladen werden. So fand im Januar ein Erste-Hilfe-Kurs statt und im Oktober ist eine Präventions-Auffrischungs-Schulung geplant.